07 Nov

PowerService – Update 16.11.02

Modul Personen

Graduelle Titel – dafür wurde ein Eingabefeld eingebaut.
Hier gibt es keine Tabelle zur Auswahl, da eine Unmenge an Kombinationen möglich sind.

Akademische Titel blieben unverändert. Es steht weiterhin eine Auswahltabelle zur Verfügung.

NEUHEIT – R!PS und R!TV arbeiten über Schnittstellen zusammen!
Ab Oktober 2016 können umfangreiche Risikodaten direkt an R!TV Tarifvergleich übergeben werden.

Das ist die neueste Methode für eine schnelle und fehlerfreie Anwendung.

  • Kfz (beim Kfz-Vergleich ist das schon einige Zeit möglich)
  • Eigenheim (nur Gebäude)
  • Haushalt (nur Haushalt)
  • Eigenheim (Gebäude und Haushalt)
  • Unfall (von der Einzelunfall- bis zur Familienunfall-Versicherung)
  • Bei Rechtsschutz für Verbraucher gibt es keine Risikomaske. Hier werden, so wie bisher, Name und Adressdaten des VN in R!TV übergeben.

Module Risiken

Die Verwaltung der Risikoobjekte von Risiko-Haushalt und Risiko-Gebäude wurde erweitert.

  • Bei Risiko-Haushalt wurden die Datenfelder auf einer Seite zusammengefasst.
  • Bei Risiko-Gebäude wurden die Datenfelder auf einer Seite zusammengefasst.
  • Das Wohngebäude ist das Hauptgebäude. Hier sind genaue Angaben zu den Stockwerken und deren m2 erforderlich (verbaute Fläche und Innenfläche).
  • Bei den Nebengebäuden sind nur ganz wenige Eingaben zu machen. Im Programm sind die Nebengebäude genau definiert – Carport, Garage, Gartenhütte, Holzhütte, Wintergarten (Kleinformat), Wirtschaftsgebäude.

Bei der Aufnahme von Personen im PE-Modul sind wichtige Stammdaten zu beachten.

  • Unter Punkt K Persönliche Daten befüllen (Herkunftsland, Staatsbürgerschaft, Name der Sozialversicherung zuordnen, Sozialvers.Nummer usw.).
  • Unter Punkt L alle Berufe und alle Hobbys aufnehmen.
  • Berufe können aus einer Tabelle mit ca. 2.000 Berufen ausgewählt werden.
  • Wenn ein Beruf nicht vorhanden ist, erbitten wir um Information, damit wir die Tabelle ergänzen können (eine möglichst genaue Bezeichnung erleichtert einen Unfall-Vergleich).
  • Wenn einem Kunden aus der alten Berufstabelle bereits ein Beruf zugewiesen ist, ist es ratsam unter dem 3-Punkte-Button den neuen Beruf zu suchen – z.B. alter Beruf VerkäuferIn – der neue Beruf, je nach Geschlecht der Person Verkäuferin oder Verkäufer.

Die Risikodaten sollten einmal korrekt eingegeben werden. Der erzielte Vorteil:

  • Die gespeicherten Risikodaten können im Leistungsfall jederzeit zugewiesen werden.
  • Mit den gespeicherten Risikodaten kann jederzeit ein neuer Vergleich erstellt werden.

Risikodaten als historische und aktuelle Risiken verwalten (analog wie im Vertragsmodul).
Das geschieht mit Änderung des Gültig von Datum oder durch sonstige Änderungen der Daten, wie z.B. Einfügen eines Stockwerkes usw.
Werden Risikoobjekte verändert, z.B. das Gebäude wird aufgestockt, kann der bisherige Datensatz als Historie gespeichert und ein aktueller Datensatz aufgenommen werden.

Auch bei einer versicherten Person können Risikodaten als historische oder aktuelle Risiken verwaltet werden, z.B. bei Veränderungen von:

  • Größe, Gewicht, Sehstärke, Raucher/Nichtraucher
  • Beruf, Hobby. Bei Beruf können in Notizen zum Beruf Vermerke geschrieben werden

Sinnvolle Risikoanalyse und Risikoverwaltung für ein Deckungskonzept:

  • Alle Risikodaten aufnehmen.
  • Im Personenmodul die gewünschten Daten markieren – Wohnung / oder Gebäude / oder Wohnung plus Gebäude.
  • Mit der rechten Maustaste die gewünschten Daten mit der rechten Maustaste anklicken und mit R!TV online in den Vergleich übergeben.

Ergebnis: Damit gelingt es, auch einen größeren Vertragsbestand in kurzen Intervallen zu überprüfen und aktuell zu halten. Das beste Service, um einen Kunden zu betreuen, und den Bestand zu sichern.

Hinweis zum Unfallvergleich – Datenübergabe von R!PS in R!TV: Es gibt eine neue Tabelle für Berufe (mit Internet-Update, wie bei PLZ, BLZ, Eurotax-Tabelle).

Ein neuer Beruf muss deshalb wegen der Zuordnung der Gefahrenklasse von uns aufgenommen werden.
Dann sofort eine Info an uns, damit wir den neuen Beruf als Standard aufnehmen.

Neue Tabelle für Hobbys (ohne Internet-Update)
Neue Hobbys kann man aufnehmen. Dazu wird an der ersten Stelle eine # gesetzt.
Dann bitte eine Info an uns, damit wir das neue Hobby als Standard aufnehmen.

Modul Vertrag

Beim Anlegen einer Vertragshistorie wird ein 3-zeiliger Dialog zur Auswahl angezeigt:

  • Nur im Vertrag Historie aufnehmen (Risiken bleiben unverändert)
  • Vertrag auf bearbeiten setzen
  • In Vertrag und Risiken Historien aufnehmen

Der 3. Punkt gilt für jene Fälle, wo für Vertrag und für Risiko gleichzeitig eine Historie aufgenommen werden soll. Das ist ein Fall für geübte Anwender.

Im linken Browser wurde

  • unter Punkt 1 MDS-Klausel eingebaut (MDS steht für OMDS)
  • unter Punkt 3 MDS-Klausel eingebaut (MDS steht für OMDS)

Hier sollten in Zukunft die dem Vertrag und Sparte zugewiesenen Klauseln angezeigt werden. Bei einigen VU gelingt das schon, aber der Zustand ist noch im Anfangsstadium (siehe Muster DON, GEN, GRW, HEL, UNQ, WST, ZÜV (teilweise)).

Vorschlag für die Spalteneinstellung:

  • Im Vertrag und Sparte auswählen: NotizID und Bezeichnung
  • Auf den Browserspalten steht dann: Klauselnummer | Klauseltext
  • Die Bezeichnung OMDS-Vertrag wurde im VVO auf MDS-Vertrag umbenannt.
  • Die Bezeichnung OMDS-Sparte wurde im VVO auf MDS-Sparte umbenannt.

Stammdaten

Zusammenlegen von Uniqa und Finance Life auf Uniqa
Umbenennen der Salzburger Landesversicherung auf Salzburger Uniqa

Anwender, welche das Provisionsmodul verwenden, sollten auf den Zeitpunkt warten, bis die neuen MDS-Provisionsdaten zum Buchen zur Verfügung stehen.

Das Zusammenlegen und Umbenennen von Gesellschaften ist in den FAQ zu finden. Das sollte jeder Anwender schon einige Male gemacht haben. Bei jüngeren Anwendern ist es vielleicht der erste Versuch.

Wie finde ich die FAQ?

  • http://www.rathberger.at/ps/
  • FAQ
  • Stammdaten
  • Vertriebspartner (Produktpartner)
  • Wie können zwei oder mehrere Vertriebspartner zusammengeführt werden?

VOR BEGINN DIESER AKTION UNBEDINGT EINE SICHERUNG DURCHFÜHREN!

25 Nov

PowerService – Update 15.11.20

Allgemein

In allen Modulen wurde der Rahmen vom Java Dokument Browser in der Breite vergrößert. Die Auswahl der Reports wird dadurch übersichtlicher.

Modul Vertrag

Der bisherige Menüpunkt im Vertragsstatus „Provisorische Deckung“ wurde auf „Vorläufige Deckung“ geändert. Diese Bezeichnung wird von der Mehrheit der VU verwendet, daher haben wir uns daran angepasst.

Modul OMDS

Wird ein Leistungsfall von OMDS an das Verwaltungsprogramm R!PS übergeben, werden unter dem Punkt „Meldung durch:“ automatisch die vier Buchstaben „OMDS“ eingetragen. Dadurch bekommt man die schnelle Information, wie der Leistungsfall in R!PS gekommen ist.

In den OMDS-Daten von Wüstenrot befinden sich auch die Daten der Bausparverträge. Aus uns unverständlichen Gründen werden die Bausparverträge unter der gleichen VU-Nummer von Wüstenrot-Versicherung geliefert.

Wenn jemand die 2 VU (Wüstenrot Bausparverträge UND Wüstenrot-Versicherung) in den Stammdaten / Vertriebspartner zusammenlegt, werden alle Wüstenrot-Verträge unter der gleichen VU-Nummer wie Wüstenrot-Versicherung angezeigt.

Auf unsere Anfrage bei Herrn Sageder von Wüstenrot Salzburg erhielten wir die Auskunft, dass die beiden Unternehmen in der Datenstruktur in Zukunft nicht mehr getrennt geführt werden.

Sollte die Auskunft aber eines Tages revidiert werden, können die beiden VU aber nicht automatisch getrennt werden. Sie müssten dann entweder manuell oder durch eine eigens zu schreibende Software getrennt werden.

Kombination R!PS PowerService und R!TV TarifVergleich

Bei der Übergabe der Kfz-Daten aus dem Modul Risiko-Kfz werden nun auch die Abgaswerte aus R!PS-Risiko in R!TV übergeben, vorausgesetzt, dass die Werte unter dem Pkt. ‚CO²-Ausstoß in g/km‘ eingegeben wurden – z.B. wird der Wert in R!PS von 150 bei der Übergabe in die checkliste in R!TV in den Wert von 131 bis 160 umgewandelt. Damit wird die Prämie bei einigen VU noch genauer berechnet, wenn ein Umweltnachlass vergeben wird.

Information zu R!TV TarifVergleich

Ab 25.11.2015 wird der Online-Vergleich mit den Sparten Eigenheim und Haushalt zur Verfügung gestellt.

In der ersten Phase kann dieser Vergleich aus R!PS mit der Übergabe der Kundendaten gestartet werden – so wie bisher schon der RS-Vergleich.

Bestimmte Vorarbeiten wurden schon vorab im Hintergrund erledigt, damit zu einem späteren Zeitpunkt neben den Kundendaten auch die Risikodaten von den privaten Gebäuden und/oder Haushalt in den Vergleich übergeben werden können – so wie bisher auch beim Kfz-Vergleich.